Nordic Fire

Welpe oder Erwachsenener

Was passt besser in ihr Leben?

Für   einen   Welpen   spricht   so   manches.   Sie können   sich   den   Züchter   aussuchen,   Sie kennen       Ihren       zukünftigen       neuen Hausgenossen   schon   Wochen,   bevor   er   zu Ihnen   kommt.   Sie   kennen   seine   Mutter, oft   auch   seinen   Vater   und   können   all   Ihre Fragen    mit    dem    Züchter    besprechen. Wenn   dann   der   Tag   kommt,   an   dem   Ihr Welpe   bei   Ihnen   einzieht,   so   können   Sie   ihn   von   Anfang   an   so   prägen,   dass   er   sich   leicht in   den   Alltag   einfühlt.   In   den   ersten   vier   Lebensmonaten   durchlebt   ein   Hundekind   sehr wichtige   Entwicklungsphasen,   deren   Verlauf   sich   auf   sein   ganzes   Leben   auswirkt.   Wer   sich vorher   eingehend   informiert,   auf   eine   gute   Herkunft   achtet   und   die   nötige   Zeit   investiert, kann   auf   diese   Entwicklung   gezielt   Einfluss   nehmen   und   so   erreichen,   dass   der   Welpe   gut gerüstet   ist   für   ein   Leben   in   unserer   zivilisierten   Welt.   Sie   erleben   sein   Heranwachsen   mit allen Hochs und Tiefs. Wenn   Sie   sich   für   einen   Welpen   entscheiden,   bedeutet   dies   aber   Anfangs   einen   enormen Zeitaufwand.   Besonders   in   den   ersten   sechs   Monaten   braucht   der   Welpe   sehr   viel   von Ihrer   Zeit.   Schließlich   kommt   der   Kleine   sozusagen   als   unbeschriebenes   Blatt   zu   Ihnen,   die ganze    Erziehungsarbeit,    angefangen    mit    der    Erziehung    zur    Stubenreinheit,    ist    Ihre Aufgabe. Anders   sieht   es   aus,   wenn   Sie   einen   erwachsenen   Hund   in   Ihre   Familie   aufnehmen.   Dieser Hund   hat   schon   seine   Erfahrungen   -   oft   auch   negative   -   gemacht   und   wurde   geprägt durch    das    Umfeld,    in    dem    er    herangewachsen    ist.    Da    der    Siberian    Husky    kein Einmannhund   ist,   also   nicht   nur   eine   Bezugsperson   hat,   wird   er   sich   auch   in   eine   neue Familie   ein   leben.   Aber   er   braucht   gewiss,   besonders   am   Anfang   viel   Zuwendung   und Geduld.   So   manche   Verhaltensweise,   die   Ihnen   auffällt,   wird   in   ihrer   Herkunft   rätselhaft bleiben   -   erworben,   oder   angeboren,   das   Geheimnis   wird   nicht   zu   ergründen   sein.   Wenn Sie   Neuling   auf   dem   Gebiet   der   Hundehaltung   sind,   kann   ein   erwachsener   Hund,   der   in der   Vergangenheit   schlechte   Erfahrungen   gemacht   hat,   Sie   möglicherweise   überfordern. Wenn   sie   bereits   Hundeerfahrung   haben,   sich   aber   nicht   mit   dem   lebhaften   Treiben   eines Welpen    auseinandersetzen    wollen,    dann    ist    der    erwachsene    Hund    eine    Alternative. Manches    Mal    haben    auch    gute    Züchter    erwachsene    Hunde    abzugeben,    die    bestens erzogen und sozialisiert sind. Fragen Sie einfach :-)   Zurück zur Huskyinfo - Augen auf  Kennel Nordic Fire Eisenbergeramt 56 3542 Jaidhof Austria Tell: +43 (0) 664/116 41 62 M@il: huskyzucht@a1.net UID: ATU73212338 Falls   Sie   uns   nicht   sofort   per   Handy   erreichen,   bitte   unbedingt   mehrmals   anrufen,   bzw. eine   Nachricht   in   der   Mobilbox   hinterlassen,   oder   eine   Sms   oder   E   -   M@il   senden.   Wir leben   sehr   idyllisch,   zum   Wohle   der   Hunde,   aber   leider   in   einem   so   genannten   Funkloch, so   dass   wir   über   Handy   und   E   -   M@il   manches   Mal   leider   nicht   erreichbar   sind.   Wir melden uns garantiert so schnell wie möglich zurück!
Norid Fire
© Kennel Nordic Fire / Alle Rechte vorbehalten