Der Siberian Husky und seine Erziehung

Nordic Fire
In den ersten Tagen im neuen Zuhause soll der Welpe viele positive Erfahrungen machen und Zeit haben sich an seien neue Familie und die neue Umgebung zu gewöhnen. Trotzdem sollten die Welpeneltern den Welpen vom ersten Tag erziehen und er sollte gezeigt bekommen, was er darf und was nicht.

Ein Beispiel:
Da er die Nähe der Menschen sucht, wird er versuchen wenn man sich setzt möglichst nahe zu kommen und mit aufs Sofa zu klettern. Wenn dies nicht erwünscht ist sollte man ihn dies sofort klarmachen und nicht erst Tage später. Ein Welpe hat wie Kinder sehr viel Energie und wird es immer wieder versuchen. So ist es eigentlich mit allen Dingen und Situationen die im Haus und in der neuen Familie so ablaufen. Machen Sie Ihren Welpenleuten vor der Abgabe klar dass ihre Konsequenz und Geduld sehr wichtig ist in den ersten Tagen. Diese Verantwortung haben Sie als Züchter, denn diese endet nicht bei der Abgabe! Stellen Sie sich in den ersten Wochen auf ständige Anrufe ein. Man wird bei Ihnen nachfragen, wird Ihnen erzählen was der Welpe so erlebt und wird Sie um Rat bitten. Hier können Sie beweisen dass Ihre Worte vorher nicht leere Worte waren und Sie ein Leben lang für Ihre Welpen da sind!

_____________________________