Nordic Fire
© Kennel Nordic Fire / Alle Rechte vorbehalten

Erstes Training mit unseren Junghunden

Unser Nordic Fire Team beim Training

Endlich   war   es   soweit,   Mishka,   Avalon   und   Methiv   sind   alt   genug   für   den   Beginn   Ihres Trainings.   Akira   durfte   voriges   Jahr   zu   Trainingsende   zwei   mal   am   Rad   laufen   und   somit   war für   sie   auch   noch   alles   ziemlich   neu.   Zuerst   wurde   das   ruhige   Verhalten   am   Stake   Out geübt.   Nun   ja,   ehrlich   gesagt   daran   müssen   wir   noch   ordentlich   arbeiten.   Voller   Freude   aufs Laufen   war   die   12köpfige   Bande   fast   nicht   zu   bändigen   und   die   Jungspunde   haben   natürlich aus   vollem   Hals   mitgemacht.   Aber   wie   sagt   man?   Übung   macht   den   Meister   ;o).   Cosmo   sah schon   vor   dem   Training   wie   ein   kleines   Dreckschwein   aus,   da   er   es   cool   fand   im   Regen   am Stake   Out   zu   buddeln.   Wobei   ihm   unsere   weiße   Princess   pikiert   zusah   ;o).   Da   Shadow wirklich   brav   im   Lead   läuft   und   unsere   Lady   leider   gerade   wegen   Läufigkeit   in   der   heißen Phase   ausfällt   hatten   wir   beschlossen   Akira   neben   Shadow   im   Lead   laufen   zu   lassen   und   ich muss    wirklich    sagen,    sie    hat    ihre    Aufgabe    für    das    erste    Mal    wirklich    hervorragend gemeistert!   Das   Team   bestand   bei   dieser   Trainingseinheit   aus   Shadow   und   Akira   im   Lead. Choco   und   Avalon   im   Singlelead.   Avalon   hat   seine   ersten   Lauf   ohne   Probleme   gemeistert, wir   sind   sehr   stolz   auf   ihn.   Cosmo   und   Princess   liefen   im   Wheel.   Cosmo   war   das   erste   Mal   in unserem   Gespann   und   hat   eine   hervorragende   Arbeitsleitung   gebracht.   Dieser   Rüde   stammt aus   unseren   Ursprungszuchtlinien   und   somit   war   klar,   dass   er   ein   guter   Arbeiter   werden wird. Er wird seinem Besitzer Marcus sicher noch viel Freude bereiten. Die   zweite   Trainingseinheit   fand   -   wie   beim   ersten   Team   -   mit   bei   tollen   10   Grad   und   Regen statt.   Aber   Musher   sind   ja   nicht   aus   Zucker   ;o)   Und   dazwischen   blinzelte   auch   immer   die Sonne   aus   den   Wolken.   Unsere   erfahrene   Leaderin   Naomi   lief   mit   dem   Neuling   Mishka   an ihrer   Seite   im   Lead.   Für   Mishka   war   es   die   zweite   Trainingseinheit,   am   Tag   zuvor   durfte   er im   6er   Team   im   Wheel   laufen.   Joe   und   Methiv   waren   brav   im   Single   Lead   tätig,   wobei Methiv   die   Strecke   ohne   Probleme   durchlief   und   dabei   trotzdem   sehr   gut   ansprechbar   war. Lizzy   und   Kissy   arbeiteten   im   Wheel.   Wobei   zu   erwähnen   ist   Lizzy   und   Naomi   sind   beide läufig   (jedoch   nicht   in   der   Stehzeit)   und   Kissy   kurz   davor   läufig   zu   werden.   Dies   war   aber kein   Hindernis,   die   Buben   haben   es   vorgezogen   brav   zu   arbeiten,   statt   an   den   Damen   zu riechen.   Auch   in   diesem   Team   haben   die   Junghunde   ihr   Training   wirklich   brav   gemeistert. Wir   sind   stolz   auf   Mishka,   Methiv,   Avalon   und   Akira   und   freuen   uns   auf   viele   weitere gemeinsame Stunden in der Teamarbeit. Nun   kam   auch   unser   neues   Euqiment   zum   Einsatz   und   unser   ganzer   Dank   geht   an   den deutschen   Hersteller   unserer   Zentralleinen,   Zugleinen,   Stake   Outs   usw.   Die   neuen   Zugleinen haben   direkt   einen   Ruckdämpfer   integriert,   so   dass   jeder   Hund   weit   mehr   entlastet   wird,   als bei   nur   einem   Ruckdämpfer   an   der   Zentralleine.   Auch   das   neue   Stahlseil   ist   optimal   an   unser Team   angepasst,   so   dass   es   im   Training   eine   richtige   Freude   für   Hunde   und   Musher   war.   Wir freuen   uns   noch   auf   viele   Trainingseinheiten   in   dieser   Saison,   in   diesem   Sinne   good   Mush! Auf das Vorschaubild klicken zum Vergrößern