Nordic Fire

Nordic Fire Reit - & Kutschenbegleithundetraining

Aus jedem Husky kann ein braver Begleithund werden

So     mancher     denkt     die     Aufgabe     des Reitbegleithundes   wäre   einfacher   als   z.B. die     Ausbildung     zum     Blindenführhund, Therapiehund    usw.    Wenn    man    jedoch bedenkt    dass    der    Husky    dazu    lernen muss,   auf   das   Pferd   oder   gar   zusätzlich die   Kutsche   zu   achten,   jegliches   Wild   oder andere   Ablenkungen   zu   ignorieren   usw., kann   man   sich   denken   dass   auch   diese   Aufgabe   sehr   gut   trainiert   werden   muss   und   vom Hund so einiges abverlangt. Warum   Ausbildung   eines   Reitbegleithundes?   Viele   Pferdehalter   sind   auch   Hundebesitzer und   nehmen   diesen   ganz   selbstverständlich   mit   auf   ihren   Ausritten   und   Kutschenfahrten   in die   Natur.   Gehorcht   der   Hund   auf   Zuruf   in   jeder   Situation   und   bleibt   auf   dem   Weg,   gibt   es keine     Probleme.     Alle     Beteiligten     können     den     Ausritt     genießen.     Ärgerlich     und unverantwortlich   wird   es,   wenn   der   Hund   nicht   erzogen   ist   und   auf   dem   Ausritt   sein Vergnügen   in   der   Jagd   sucht,   Spaziergänger   oder   Jogger   ankläfft   oder   anspringt,   kurz, sein   eigenes   Ding   macht,   unbeeindruckt   von   Herrchen's   oder   Frauchen's   Kommandos. Ärger    -    berechtigterweise-    ist    vorprogrammiert.    Reiter    und    Hundehalter    geraten gleichermaßen in Verruf. Dass muss nicht sein! In   der   -   Reitbegleithund   -   Ausbildung   werden   zunächst   Hunde   und   Pferden   aneinander gewöhnt.    Weiterhin    werden    das    Ablegen,    die    Leinenführigkeit    und    die    Freifolge    und Übungen   am   Fahrrad   und   am   Pferd   trainiert.   Das   Arbeiten   vom   Boden   aus   zwischen   Pferd und   Hund,   auch   in   Begegnung   mit   anderen   Hunden   und   Pferden   wird   geübt.   Theoretisch werden   Kenntnisse   rund   um   das   Hundewesen   vertieft.   Schließlich   sollte   der   Hund   die Grundbefehle   sicher   beherrschen,   auch   unter   Ablenkung.   Hinzu   kommen   das   Reiten   mit dem   Hund   über   Hindernisse,   Straßen-   und   Geländetraining   sowie   die   Leinenführigkeit   in allen   Gangarten   und   das   Auf-   und   Absitzen   sowie   das   An-   und   Ableinen   vom   Pferd   aus, alles auch in der Gruppe.   Zurück zum Nordic Fire - Training  Kennel Nordic Fire Eisenbergeramt 56 3542 Jaidhof Austria Tell: +43 (0) 664/116 41 62 M@il: huskyzucht@a1.net UID: ATU73212338 Falls   Sie   uns   nicht   sofort   per   Handy   erreichen,   bitte   unbedingt   mehrmals   anrufen,   bzw. eine   Nachricht   in   der   Mobilbox   hinterlassen,   oder   eine   Sms   oder   E   -   M@il   senden.   Wir leben   sehr   idyllisch,   zum   Wohle   der   Hunde,   aber   leider   in   einem   so   genannten   Funkloch, so   dass   wir   über   Handy   und   E   -   M@il   manches   Mal   leider   nicht   erreichbar   sind.   Wir melden uns garantiert so schnell wie möglich zurück!
Norid Fire
© Kennel Nordic Fire / Alle Rechte vorbehalten