Nordic Fire

Nordic Fire Zuchtziele

Welche Ziele verfolgen wir in der Zucht?

Schon    bevor    man    mit    der    Zucht    beginnt sollte    man    sich    Zuchtziele    setzen.    Man sollten     sich     überlegen:     Was     will     man erreichen?   Was   will   man   verbessern?   Leider machen    sich    einige    Züchter    nicht    diese Mühe    des    Züchtens,    sondern    gehen    den einfacheren   und   unüberlegteren   Weg.      D.h., es    wird    oft    zu    Rüden    gefahren,    welche "günstig"   in   der   Decktaxe   sind,   oder   zu   denen,   bei   denen   der   Anfahrtsweg   kurz   ist,   oder zu   den   Rüden,   die   gerade   "in"   sind,   oder   man   ist   miteinander   befreundet   und   "züchtet"   oft nur   innerhalb   dieser   Freundschaftsverbindung,   obwohl   die   Hunde   gar   nicht   zueinander passen. Dies   darf   jedoch   nicht   das   einzige   Auswahlkriterium   sein.   Der   Rüde   sollte   schon   viele andere   "Vorzüge"   besitzen!   Wir   z.B.   halten   bewusst   unsere   eigenen,   bestens   geeigneten Deckrüden,   um   unsere   Zuchtziele   zu   erreichen   und   zu   festigen.   Allerdings   hat   nicht   jeder Züchter   platz   mäßig   die   Möglichkeit   mehrere   Rüden   zu   halten,   bzw.   ist   es   auch   eine   große finanzielle   Belastung,   die   nicht   jeder   Züchter   tragen   kann   oder   will.   In   so   einem   Fall wählen    Sie    bitte    ihre    Deckrüden    sehr    genau    aus,    um    das    Beste    für    ihre    Zucht    zu erreichen.   Übrigens   haben   auch   wir   in   der   Zucht   schon   Fehler   begangen   und   wir   stehen auch   dazu.   Wer   gänzlich   fehlerfrei   ist   werfe   den   ersten   Stein!   Wichtig   ist   es   unserer Meinung   nach,   aus   Fehler   zu   lernen   und   es   in   Zukunft   besser   zu   machen,   den   perfekten Menschen gibt es genauso wenig wie den perfekten Hund! Ein    wichtiges    Thema    ist    die    Qualzucht:    2010    wurde    bereits    bei    vielen    Verbänden versprochen    etwas    gegen    Qualzuchten    zutun.    Es    wurden    viel    gesprochen,    nichts    ist geschehen.   Sehen   wir   uns   heute   auf   Shows   um   sieht   man   noch   immer   auf   vielen   Fci Ausstellung    röchelnde    Möpse,    abfallende    Schäferhunde,    viel    zu    massig    gezüchtete Bulldoggen,   Doggen,   Bernhardiner,   Rottweiler   und   vieles   mehr.   Das   traurigste   überhaupt ist   für   uns   als   Liebhaber   des   Siberian   Huskys,   zu   sehen   dass   auch   bei   unserer   Rasse   die Rückenlinien   immer   abfallender   werden,   das   Gebäude   allgemein   immer   schlechter   wird und   sich   leider   Richtung   Deutscher   Schäferhund   entwickelt.   Statt   also   wie   versprochen Qualzuchten   auszumerzen,   wird   fleißig   weiter   neue   produziert!   Es   wurde   versprochen wenn   2015   nicht   eine   deutliche   Verbesserung   der   Qualzuchten   vorliegt   werden   diese Rassen   für   die   Zucht   in   Österreich   verboten.   Nun   2015   ist   fast   um,   und   es   gab   keine Verbesserung,   aber   auch   kein   Wort   davon   nun   endlich   konkret   etwas   gegen   Qualzuchten zu   tun   und   diese   zu   verbieten.   Wie   schon   erwähnt,   im   Gegenteil   es   wird   jetzt   sogar   wie schon erwähnt auch bei einer gesunden Rasse wie der Siberian Husky immer schlimmer. Leider   findet   man   in   den   letzten   Jahren   immer   mehr   Huskys   mit   abfallendem   Rücken   und diese   stehen   auch   noch   als   Sieger   im   Ring.   Wenn   man   sich   solche   Bilder   ansieht   erkennt jeder   seriöse   Züchter,   wir   sind   in   manchen   Ländern   auf   dem   besten   Weg   in   die   Qualzucht bei   der   Rasse   Siberian   Husky!   Dem   wollen   wir   uns   nicht   anschließen!   Das   österreichische Tierschutzgesetz   verbietet   eigentlich   Qualzuchten,   dem   sollten   sich   vielelicht   auch   alle Verbände   und   Vereine   anschließen   und   endlich   konkret   etwas   gegen   Qualzucht   tun,   oder diese   Rassen   wie   versprochen   für   die   Zucht   verbieten!   Wegsehen   ist   der   falsche   Weg   wie man   nun   leider   auch   beim   Siberian   Husky   sehen   kann.   Wir   sollten   uns   jedoch   immer   klar machen,   nur   ein   Hund   mit   korrektem   Körperbau   ist   ein   gesunder   Hund.   Unser   Ziel   sollte es   nicht   sein   den   Siberian   Husky   zu   verzüchten   -   wie   es   schon   bei   vielen   Rassen   passiert ist   -   sondern   ihn   gesund   zu   erhalten.   Es   gibt   inzwischen   in   vielen   Verbänden   /   Vereinen den    Retromops    mit    Schnauze,    der    nicht    röchelnd    um    Luft    ringt,    der    Altdeutsche Schäferhund   mit   geradem   Rücken,   und   vieles   mehr.   Man   sieht   in   vielen   Verbänden   / Vereinen gibt es gesunde Rassezucht ohne Qualzucht! Unsere    Zuchtziele    sind    wesensfeste,    führige    Familien-,    Ausstellungs-,    Arbeit's-    und Sporthunde    zu    züchten.    Keinen    reinen    Schlittesporthund,    sondern    wie    früher    den Allrounder   Siberian   Husky.   Dabei   halten   wir   uns   natürlich   an   den   FCI   Standard,   aber   vor allem   an   den   AKC   Standard   (Ursprung   des   Siberian   Husky).   Unsere   Zuchthunde   sind wesenfeste,    bestens    sozialisierte    Familienhunde    die    mit    Kindern    und    vielen    Tieren aufwachsen.   Im   Arbeit's-,   Therapiehunde-   und   Behindertenbereich   zeigen   viele   unserer Nachzuchten   wie   geeignet   ein   Siberian   Husky   gerade   in   diesem   Bereich   ist.   Näheres   dazu finden Sie unter Erfolge des jeweiligen Hundes. Des   weiteren   züchten   wir   stattliche,   bestens   sozialisierte   und   geprägte   Hunde,   die   auch durch   ihre   Schönheit   und   ihr   freundliches   Wesen   bestechen.   Wir   legen   großen   Wert   auf das    Wesen    und    den    Charakter,    da    wir    unsere    Hunde    nicht    als    Sportgeräte    oder Ausstellungsobjekte   sehen,   sondern   als   Familienmitglieder,   die   eng   im   Familienverband leben   und   dies   erfordert   ein   einwandfreies,   kinderfreundliches   und   verträgliches   Wesen. Wir züchten nicht nach Augen - oder Fellfarbe! Rechtzeitige Reservierung erforderlich   Zurück zur Welpenaufzuchtübersicht  Kennel Nordic Fire Eisenbergeramt 56 3542 Jaidhof Austria Tell: +43 (0) 664/116 41 62 M@il: huskyzucht@a1.net UID: ATU73212338 Falls   Sie   uns   nicht   sofort   per   Handy   erreichen,   bitte   unbedingt   mehrmals   anrufen,   bzw. eine   Nachricht   in   der   Mobilbox   hinterlassen,   oder   eine   Sms   oder   E   -   M@il   senden.   Wir leben   sehr   idyllisch,   zum   Wohle   der   Hunde,   aber   leider   in   einem   so   genannten   Funkloch, so   dass   wir   über   Handy   und   E   -   M@il   manches   Mal   leider   nicht   erreichbar   sind.   Wir melden uns garantiert so schnell wie möglich zurück!
Norid Fire
© Kennel Nordic Fire / Alle Rechte vorbehalten
Norid Fire