© Nordic Fire | Niederwehr 2 | 3861 Eggern | Tel: +43(0) 664 / 116 41 62 | ATU 73212338 | huskyzucht@a1.net |
Siberian Huskykennel of Nordic Fire
Träume nicht dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!  Mit einem Siberian Husky of Nordic Fire!

Nordic Fire Huskyallerlei / Geschichten

Glücklicher Siberian Husky

Mein Name ist Husky und ich bin ein wunderschöner Siberian Husky. So alt bin ich auch noch nicht, ungefähr 3 Jahre erst. Ich habe schon 3 mal den Winter und 3 Mal den Sommer erlebt. Ich weiß noch, dass ich fürchterlich gefroren hatte im Winter, und dass es mir jetzt viel zu heiß ist. Ich bin auch ein wenig zu dick, aber mein Herrchen nimmt Rücksicht auf mich, denn er sagt, ich sollte mich nicht unbedingt viel bewegen. Mein Herrchen ist ein kluger Mann, er weiß immer ganz genau, was gut für mich ist. Deshalb liebe ich ihn auch so abgöttisch, nur leider sehe ich ihn nicht so oft. Er ist ein vielbeschäftigter Mann, von morgens bis abends muss er arbeiten. Sonntags darf ich mit ihm durch den Ort gehen, dann macht er sich schick und wir gehen eine Stunde spazieren. Ab und zu darf ich auch mit Frauchen in den Garten gehen, oh, das macht mir Spaß. Am liebsten buddel' ich im Sand. Als ich noch ganz klein war, bekam ich alle 3 Tage extra-tollen-weissen Buddelsand. Jetzt ist es nicht mehr so oft, aber auch im alten Sand lässt es sich buddeln. Ich bin manchmal aber auch ein wenig traurig. Die Nachbarin von uns hat auch Hunde, so kleine komische Wuselzwerge zwar, aber es sind doch immerhin Hunde. Die sehen immer so zufrieden und glücklich aus. Ich habe mir schon ganz doll den Kopf darüber zerbrochen, warum denn nur? Ich glaube, es liegt daran, dass sie alle einen schönen Platz im Haus haben, dass sie einen wunderschönen Garten haben, dass sie ein Frauchen haben, mit dem sie laufen und tollen dürfen. Keine Ahnung, aber mein Herrchen sagt ja immer...ich hätte sowieso keine Lust, mich zu bewegen. Juhu, heute gab es wieder Sand für mich, ein wunderschöner Tag. Aber so ganz gerecht ist das eigentlich nicht, die Wusels nebenan mit dem großen Garten, und ich bin ein stattlicher Groß-Hund und habe nur drei mal fünf Meter für mich. Mein Herrchen nennt das Zwinger, und er muss es schließlich wissen. Ich habe auch eine tolle Hütte, ganz für mich alleine. Manchmal piekt mich das Stroh ganz doll, aber dann lege ich mich in meinen Buddelsand. Der Zaun ist so furchtbar hoch, da kann ich gar nicht richtig sehen, was mein Herrchen macht. Bald ist ja wieder Sonntag. Oh, wie ich mich darauf freue! Mein kluges Herrchen hat zur Nachbarin gesagt, dass es mir gut geht bei ihm, weil ich es ja nicht anders kennen würde. Und wenn mein geliebtes Herrchen das sagt, dann ist es auch so, weil er doch so ein kluger Mann ist. Oh, wie ich ihn liebe. Gruß von Husky (Ich muss nur noch dreimal schlafen, dann ist wieder Sonntag!) Copyright Ursula Schwarz P.s Nachtrag von Familie Schwarz: Dies ist eine traurige Geschichte, sie soll klar machen das wir unseren Nordischen gegenüber eine Verpflichtung haben und so wie der Hund uns bedingungslos liebt, sollten auch wir nur sein Bestes wollen. Leider gibt es viel zu viele die sich einen Nordischen nur aus Prestigegründen halten und dafür ist er einfach zu schade! Zurück zur Nordic Fire Huskygeschichten
FCG
ABCF Rassehundeclub
Siberian Husky
Siberian Husky of Nordic Fire