Huskykennel Nordic Fire / Nachzuchten

B - Wurf / Trächtigkeitstagebuch

Da unsere Zuchtstätte sehr auf den Einsatz von homöopathischen Mitteln setzt, wollen wir auch Deckung, Trächtigkeit, Geburt und die Zeit nach der Geburt mit Homöopathie begleiten. Dies werden wir hier so genau wie möglich dokumentieren, um unseren zukünftigen Welpeneltern genauen Einblick zu geben. Natürlich könnte dies auch dem einen oder anderen Züchter helfen und wir würden uns über einen regen Erfahrungsaustausch sehr freuen. Bevor ich mich dazu entschloss diese Seiten zu veröffentlichen, gab es viele Diskussionen mit Freunden darüber, ob ich den Text umgestalten solle oder nicht. In der Tat, es sind sehr persönliche Aufzeichnungen, aber ich bin der Meinung, verantwortungsvolle Hundezucht ist auch eine sehr emotionelle Sache und lernen können wir nur, wenn wir ehrlich unsere Erlebnisse wiedergeben und nicht nur die schönen und sachlichen Seiten erzählen. Wir bedanken uns für das Vertrauen das unsere Huskyadoptiveltern in unsere Zuchtstätte und in unsere Hunde setzen und freuen uns auf eine lebenslange Freundschaft und das heranwachsen der kleinen Nordic Fire! Beginn der Läufigkeit: Die Läufigkeit setzte heute ein. Ab heute wird Ronja zwei Mal täglich mit Echinacea DOS Urtinktur - zur äußerlichen Anwendung - gewaschen. Verdünnung 1:20. Dies beseitigt und verhindert eine Bakterienansammlung im Genitalbereich. Diese Behandlung wird bis zum Tag der Deckung fortgesetzt. Des weiteren erhält Candy einmal täglich bis zum Decktag Aristolochia clematitis D12/je 5 Globuli. Diese Gabe begünstigt die positive Entwicklung befruchtungsfähiger Eizellen. Vor der Deckung Ronja wird noch ein Mal zusätzlich entwurmt.

Erste Trächtigkeitswoche (Tag 0 - 6)

Tag 0 Ronja bekommt noch immer täglich Viburnum opulis D30/ je 5 Globuli. Dies begünstigt eine positive Festigung der Föten und schützt vor Fehlgeburten. Tag 1 Ronja wurde noch ein Mal von Anubis gedeckt! Tag 2 Ronja wurde noch ein Mal von Anubis gedeckt! Tag 3 Ronja wurde noch ein Mal von Anubis gedeckt! Tag 4 Heute wurde nur gekuschelt. Tag 5 Keine besonderen Vorkommnisse. Tag 6 Ronja will ihre Ruhe haben, Madame ist sehr müde!

Zweite Trächtigkeitswoche (Tag 7 - 13)

Tag 7 Ronja bekommt nun die letzte Woche täglich Viburnum opulis D30/ je 5 Globuli. Dies begünstigt eine positive Festigung der Föten und schützt vor Fehlgeburten. Tag 8 Keine besonderen Vorkommnisse. Tag 9 Ronja ist sehr launenhaft und Anubis versucht ständig mit ihr zu kuscheln. Tag 10 Keine besonderen Vorkommnisse. Tag 11 Auch diesen Tag verschläft Ronja. Tag 12 Keine besonderen Vorkommnisse. Tag 13 Ronja benimmt sich wie ein junger Welpe. Den ganzen Tag will sie nur spielen und schmusen. Dazwischen stiehlt sie wo sie nur kann Essbares! Ein gutes Zeichen?

Dritte Trächtigkeitswoche (Tag 14 - 20)

Tag 14 Ronja hat heute wieder Mal erbrochen. Ein gutes Zeichen? In der Regel ja, aber trotzdem tut sie mir so leid. Sie hat dabei so einen leidenden Blick, das wir alle mitleiden. Ich hoffe das dies bald vorbeigeht und wenigstens ein gutes Zeichen für eine Trächtigkeit und nicht für eine Scheinträchtigkeit ist. Tag 15 Keine besonderen Vorkommnisse. Tag 16 Ronja ist ständig schlecht, ein gutes Zeichen? Tag 17 Ronja ist heute extrem schmusig. Tag 18 Ronja 's Verhaltensveränderungen deuten schon massivst auf eine bestehende Schwangerschaft hin, allerdings zeigen sich diese leider auch bei einer Scheinschwangerschaft und so hoffen wir halt alle weiterhin das unser Mädel schwanger ist. Tag 19 Keine besonderen Vorkommnisse. Tag 20 Ronja beginnt wieder besser zu fressen, allerdings in kleinen Portionen 2 - 3 mal am Tag und am liebsten nur Fleisch.

Vierte Trächtigkeitswoche (Tag 21 - 27)

Tag 21 Nun rückt die Zeit des Ultraschalls immer näher und die Spannung steigt. Bestätigt der Ultraschall die Trächtigkeit, oder sind alle Anzeichen auf eine Scheinschwangerschaft zurückzuführen? Tag 22 Ronja s Brustkorb wird wirklich immer breiter, ich frage mich ob sie nun den Brustkorb meiner Rüden entwickeln möchte ;o). Allerdings ist sie im hinteren Bereich noch immer sehr schlank. Tag 23 Ronja ist momentan extrem schmusig. Tag 24 Die Zitzen sind schon deutlich ausgeprägt,und die Vulva beginnt wieder deutlich anzuschwellen. Scheinschwanger oder schwanger? Bald wissen wir es ;-) Tag 25 Heute hatten wir das erste Mal klaren, zähen Schleim. Ein gutes Zeichen? Tag 26 Ronja geht es heute sehr gut, sie hat nur Unsinn im Kopf. Tag 27 Keine besonderen Vorkommnisse.

Fünfte Trächtigkeitswoche (Tag 28 - 34)

Tag 28 Nun zeigt sich der klare, zähe Schleim stärker wie zuvor. Wir kontrollieren diesen Ausfluss regelmäßig nach Farbe und Geruch. Der Ausfluss bleibt so stark, dass der Bereich um die Vulva herum eigentlich ständig nass und verklebt ist. Sie putzt sich dementsprechend häufig denn das Verkleben der Haare scheint ihr unangenehm zu sein. Ich helfe ihr ein wenig und reinige sie zumindest 1 x am Tag an dieser Stelle, vorzugsweise nur mit klarem Wasser. Tag 29 Seit heute kann man feststellen, wie Ronja langsam dicker wird. Die "Kuhle" (Übergang zwischen unterem Rippenbogen und Bauch) wird langsam gerade und stramm. Auch der Bauch wir fester und die Zitzen fühlen sich um einiges fester und größer an. Tag 30 Heute waren wir beim Ultraschall. Nun ist es offiziell die kleinen P - Zwerge sind unterwegs. Mutter und Babys geht es sehr gut. Wir haben die kleinen Herzchen schlagen sehen. Dies ist immer wieder ein ganz besonderer Moment. Tag 31 Ronja ist beleidigt weil sie nicht mehr mit trainieren darf. Sie sieht absolut nicht ein, dass sie nun werdende Mami ist ;o) Tag 32 Keine besonderen Vorkommnisse. Tag 33 Heute waren wir fast 3 Stunden spazieren im Wald. Ronja hat es sehr genossen nur mit mir unterwegs zu sein. Jetzt schläft sie zufrieden ;o) Tag 34 Keine besonderen Vorkommnisse.

Sechste Trächtigkeitswoche (Tag 35 - 41)

Tag 35 Ronja bekommt ab heute bis zur Geburt täglich eine Gabe Pulsatilla D6 / 1 Tablette. Dies steuert einer Unterfunktion der Eierstöcke entgegen, verhindert eventuelle Fehllage des Fötus und beugt einer Wehenschwäche vor. Pulsatilla hat großen Einfluss auf die Schleimhäute und wirkt daher positiv auf eine zurückgehaltene Plazenta. Mit Pulsatilla sollte die Geburt komplikationsfrei verlaufen und einen Kaiserschnitt usw. unnötig machen. Tag 36 Keine besonderen Vorkommnisse. Tag 37 Ronja beginnt wieder mäkelig zu werden. Trockenfutter frisst sie nur mehr mit einer guten Fleischsoße darüber, oder mit Ziegenmilch usw. Ansonsten zieht sie derzeit eindeutig Rohfleisch in allen Varianten. vor. Tag 38 Keine besonderen Vorkommnisse Tag 39 Ronja wird nun ein wenig dicker. Aber es ist kein Fett an ihrem Körper zu spüren. Sie hat einen extrem breiten Brustkorb bekommen. Ich bin gespannt wie viele Babys es werden. Tag 40 Keine besonderen Vorkommnisse. Tag 41 Keine besonderen Vorkommnisse.

Siebente Trächtigkeitswoche (Tag 42 - 48)

Tag 42 Die Milchleiste schwillt nun immer mehr an und die Haare am Bauch fallen ihr aus. Tag 43 Keine besonderen Vorkommnisse. Tag 44 Ronja wird von Tag zu Tag schmusiger. Tag 45 Keine besonderen Vorkommnisse. Tag 46 Inzwischen wuseln die Babys schon ganz schön in Ronja´s Bauch rum. Man kann sie deutlich fühlen, dies ist immer wieder ein einmaliges Erlebnis. Tag 47 Ronja wird immer dicker. Aber es ist kein Gramm Fett an ihrem Körper zu spüren. Tag 48 Ultraschall wieder in Ordnung, alles Bestens.

Achte Trächtigkeitswoche (Tag 49 - 55)

Tag 49 Man merkt bei Ronja immer mehr an dass es in die Endphase geht. Madame liegt nur noch faul herum. Tag 50 Die Babys strampeln nun schon ordentlich im Bauch herum. Das allabendliche Babystreicheln gefällt Ronja sehr. Tag 51 Keine besonderen Vorkommnisse. Tag 52 Ronja ist schwer beleidigt weil sie nicht mittrainieren darf. Sie findet ihr Babybauch ist absolut nicht im Weg ;o) Tag 53 Ab heute frisst Ronja wieder wie ein Scheunendrescher. Was sie nicht frisst versucht sie zu verstecken und aufzuheben, es könnten ja schwere Zeiten kommen . Tag 54 Nun ist bald die Geburt da! Tag 55 Ronja bekommt ab heute eine Gabe Arnica D30/ je 5 Globuli. Dies dient als Geburtsvorbereitung und erleichtert die Geburt. Es verhindert, dass das Gewebe während der Geburt zerstört wird.

Neunte Trächtigkeitswoche (Tag 56 - 63)

Tag 56 Nun ist die letzte Woche angebrochen und langsam können wir es kaum noch erwarten, bis endlich Ronja´s Babys da sind. Natürlich sind auch die Sorgen wieder da: Wird alles gut gehen?! Hoffentlich übersteht sie alles ohne große Probleme und es ist auch mit den Babys alles in Ordnung! Zwar haben wir schon einige Geburten hinter uns, aber die Angst ist wohl jedes mal wieder neu da? Diese Sorgen hat sicherlich jeder Züchter vor der Geburt und Gott sei Dank geht ja meist auch alles gut! Tag 57 Ronja bekommt heute eine weitere Gabe Arnica D30/ je 5 Globuli. Inzwischen hat sich Ronja´s Bauch ein wenig nach unten verlagert (gesenkt). Der Bauch steht nicht mehr ganz so hoch. Tag 58 Ronja bekommt heute eine weitere Gabe Arnica D30/ je 5 Globuli. Tag 59 So heute machen wir uns langsam bereit alles für die Geburt bereitzustellen. Die Wurfkiste ist bereits aufgebaut und Ronja schläft nun auch hie und da darin. Jede Menge Bett- und Handtüchern Haushaltsrolle und Kleenex liegen seit einer Woche im Welpenzimmer. - Kein Wunder wenn auch Candy Wurftermin hat :o). Desinfektionsmittel und Handschuhe liegen bereit. Eine Babywaage, eine Klappbox in die ein Wärmemittel kommt, abgedeckt mit Tüchern, falls man während der Geburt die Welpen mal von der Mama trennen muss. Eine Uhr um die genauen Geburtszeiten zu notieren. Dann natürlich ein Stift und unsere Geburtsprotokolle. Weiter geht es mit Nabelklemmen, einer scharfen Schere und Bindfaden. Alles natürlich nur für den Notfall. Falls die Hündin die Nabelschnur nicht durchbeißt ist es erst mal besser zu versuchen, die Nabelschnur mit dem Fingernagel durchzukneifen. So werden die Blutgefäße abgequetscht und man verhindert das Nachbluten. Die Nabelklemmen und die Schere sollten vorher ausgekocht werden, oder mit entsprechendem Desinfektionsmittel behandelt werden. Das Stück Bindfaden, welches man eventuell zum Nabelabbinden benötigt, sollte man kurz vorher mit Desinfektionsspray einsprühen. Und die Kamera, falls wir überhaupt zum fotografieren kommen ;o) Zu den homöopathischen Mitteln: (wenn nicht anders angegeben sind Globuli gemeint) Caulophyllum D6 und Secale cornutum D6 , falls eine Wehenschwäche eintritt, also die Hündin erst gepresst hat und dann aufhört. Man gibt es 4x innerhalb einer Stunde im Wechsel. Sollte die Hündin darauf dann nicht reagieren, ist es besser einen Tierarzt aufzusuchen. Cimicifuga D6 , falls die Welpen in zu großen Abständen geboren werden (wenn mehr als eine Stunde vergeht bis ein Welpe geboren wird). Davon bekommt die Hündin alle 10-15 Min. ca.5x Globuli. Ist man sich nicht sicher, ob noch ein Welpe in den Uterushörnern verblieben ist, gibt man in 1/2stündlichem Abstand Cimicifuga D6 jedoch nur insgesamt 5x. Hierdurch wird ein erneutes Pressen der Hündin ausgelöst und eventuell noch nicht geworfene Welpen erscheinen im Geburtskanal. Sepia off. D30 nach der Geburt sorgt dafür, dass kein Gebärmuttervorfall entsteht und sich der Uterus schnell wieder strafft. China C30 1 x täglich falls die Geburt sehr lange und die Hündin sehr geschwächt ist und eventuell sehr sehr viel Körperflüssigkeit verloren hat China hilft bei großer Schwäche nach starken Flüssigkeitsverlusten (wie Blutungen, Durchfällen etc.), Erschöpfung, Schläfrigkeit. Wärme bessert, Kälte verschlechtert. Notfalltropfen (Bachblütenmischung) gegen jede Art von Schreck und Schock und für gestresste Neugeborene, die nicht direkt atmen wollen. Arnica D6 gibt man der Hündin bis zum Ende des Lochienflusses einige Tage lang 3 x täglich, damit sie sich rascher von den Strapazen der Geburt erholt, und die Geburtswege sich schneller zurückbilden. Metrovetsan (DHU) ist unser erstes Mittel der Wahl für wenigstens 8 bis 10 Tage nach der Geburt. Es fördert die schnelle Reinigung, den Abgang noch vorhandener Nachgeburten und die Rückbildung der Gebärmutter. Nach meinen Beobachtungen regt es auch die Milchbildung etwas an, wofür es allerdings wirksamere Mittel gibt. In den ersten Tagen geben Sie 3 mal täglich 5 bis 8 Tropfen und "schleichen" sich dann langsam durch seltenere Gaben aus der Behandlung aus. Unsere Welpen erhalten am ersten Lebenstag nach dem wiegen Calcium Carbonicum D 30 (1 bis 2 Globuli) als allgemeines Konditionsmittel und Arnica D 30. Calcium phosphoricum D 30 bekommen die Welpen während ersten Lebenstage. Einmal wöchentlich gegeben, bewirkt Calcium phosphoricum dass sich die Welpen optimal entwickeln und eine gute Resistenz gegen Krankheitserregern und Parasiten entwickeln. Anfänglich 1-2 Globuli die im Laufe der Zeit auf 5 Globuli gesteigert werden. Wir waren heute röntgen. Mama und Babys geht es Bestens ;o) Tag 60 Ronja bekommt heute eine Gabe Arnica D30/ je 5 Globuli. Tag 61 Wir warten in Ruhe auf die Geburt. Zurück Nordic Fire / B - Wurf
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum! Mit einem Siberian Husky of Nordic Fire
Nordic Fire
Huskyzucht of Nordic Fire
Datenschutz & Widerruf
© Kennel Nordic Fire / Niederwehr 2 / 3861 Eggern / huskyzucht@a1.net / +43(0) 664 / 116 41 62 / ATU 73212338
Siberian Husky of Nordic Fire