Huskykennel Nordic Fire

Übungen beim Spaziergang

Konzentrationsübungen : Ihr Ziel ist es die Konzentration und Aufmerksamkeit ihres Hundes zu fördern und zu lenken. Der Hund sollte neben ihnen sitzen und mit einem Leckerli in der Hand animieren Sie den Hund einige Sekunden. Dabei sollte er an ihrer linken Seite sein. Danach wird er belohnt. Anschließend gehen Sie mit dem angeleinten Hund einige Schritte. Danach lassen sie den Hund wieder sitzen, aber dieses Mal auf der rechten Seite. Lassen Sie ihn wieder einige Sekunden mit ihnen Blickkontakt halten. Danach belohnen Sie ihn und beenden die Übung. Das Führen an der rechten Seite: Der Hund soll in späterer Folge rechts von ihnen frei am Parcour laufen. Im Alltag läuft der Hund an ihrer linken Seite, im Agility jedoch müssen Sie auch die rechte Seite trainieren, da ein beidseitiges Laufen gefordert ist. Es muss nicht so korrekt sein wie die Fußarbeit bei der Begleithundeprüfung, aber der Hund soll nicht verunsichert sein wenn er auf der rechten Seite laufen muss. Leinen Sie den Hund an und führen Sie ihn mit der Leine in der linken Hand und dem Leckerli in der rechten Hand an ihre rechte Seite. Das Leckerli motiviert den Hund diese Seite zu akzeptieren. Hinter dem Husky wechseln: Mit dieser Übung bauen Sie Vertrauen und Belastungsfähigkeit ihres Hundes auf. Er vertraut ihnen das es nichts Böses ist was hinter seinem Rücken geschieht. Lassen Sie den Hund in der Mitte eines Weges absitzen und begeben Sie sich hinter den Hund. Bleibt er brav sitzen wird er gelobt. Üben Sie dies solange bis der Hund sicher sitzt beginnen Sie sich nach rechts und links zu bewegen. Hat der Hund nach mehrmaligen Übungen auch in diesem Bereich genügend Sicherheit wird er auch sicher am Start sitzen. Selbst wenn sich hinter im Publikum befindet. Das Kommando "Rechts" und "Links": Hier trainieren Sie den Richtungswechsel, Reaktionsvermögen und Gehorsam. Auf Wander - und Spazierwegen können die Kommandos "Rechts und Links" eingebaut werden. Fast alle Wege haben eine natürliche Grenze und dadurch wird die Übung kontrollierbarer. Als Motivationsmittel haben sich hier ein Ball oder ähnliches bewährt. Das Spielzeug wird auf die rechte Seite eines Weges gelegt, dabei bleibt der Hund an der Leine. Er darf das Spielzeug zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht nehmen. Danach gehen Sie mit dem Hund zwei bis drei Schritte zurück und lassen ihn auf der linken Seite absitzen. Dort lassen Sie ihn einige Sekunden konzentriert sitzen. Danach nehmen Sie Stellung zum Motivationsgegenstand ein, stellen sich etwas schräg, nehmen das linke Bein in Richtung Spielzeug und zeigen mit dem Körper und dem ausgestreckten Arm und der Hand auf das Spielzeug. Sprechen Sie das Kommando und beginnen Sie mit dem Hund zu laufen. Nun wird sich ihr Hund von ihnen lösen um an sein Spielzeug zu kommen. Unterstützen Sie dieses Lösen, denn im Parcour sollte der Hund nicht an ihnen kleben. Der Hund nimmt durch das Spielzeug die richtige Richtung an und verknüpft sie richtig. Ist die Übung rechts fest ein trainiert und sitz nahezu perfekt, beginnen Sie mit der linken Seite. Sobald ihr Hund auch dies beherrscht üben Sie den steten Wechsel, also einen Zickzacklauf. Das Kommando "Geh raus": Mit dieser Übung sollen Sie es schaffen einen größeren Abstand zwischen sich und den Hund zu bringen und trotzdem auf ihn einwirken zu können. Diese Übung übt man am besten auf einer großen Wiese oder einem großen, freien Platz. Der Hund sollte gerne hinter einem Ball oder ähnlichem herlaufen. Stellen Sie sich mit ihrem Hund in die Mitte eines freien Platzes. Animieren Sie den Hund dazu sich um sie herum zu bewegen und halten dabei den Ball in der Hand die dem Hund näher ist. Werfen Sie den Ball weg und sagen dabei das Kommando "Geh raus". Sie sollten sich in kleinem Radius bewegen und der Radius des Hunde sollte immer größer werden. Zurück zu den Agilityinformationen © Nordic Fire I Niederwehr 2 I 3861 Eggern I huskyzucht@a1.net I + 43(0)664 - 1164162 I UID:ATU73212338 Datenschutz & Widerruf
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum mit einem Siberian Husky of Nordic Fire!
Siberian Husky