Wie erzieht man einen Siberian Husky

Informationen zur richtigen Erziehung IN ARBEIT Erziehung   ist   für   die   optimale   Entwicklung   eines   Hundes   überaus   wichtig.   Sie   gibt   ihm   Sicherheit   und   garantiert   mehr Freiheit.   Die   moderne   Hundeerziehung   nutzt   die   natürlichen   Verhaltensweisen   eines   Hundes.   Er   lernt   spielerisch   und   ist   mit Freude beim Training. Diese   "sanfte"   Erziehung   lässt   dem   Hund   seine   "Persönlichkeit",   macht   aber   dennoch   einen   gehorsamen   Begleiter   aus   ihm. Wir   haben   Ihnen   hier   ein   Trainingsprogramm   für   den   Welpen   und   den   erwachsenen   Hund   zusammengestellt.   Die   einzelnen Übungen   werden   Schritt   für   Schritt   erklärt   und   sind   auch   für   den   Anfänger   in   der   Hunde-Erziehung   leicht   nachvollziehbar. Aber   auch   wenn   der   Hund   noch   so   gut   erzogen   ist   ,   kann   auch   ein   Mal   etwas   passieren.   Hunde   sind   Lebewesen   und   keine Maschinen, dessen sollten Sie sich immer bewusst sein. Wir   zeigen   Ihnen,   welchen   Einfluss   das   Erbe   des   Wolfes   auf   den   Husky   hat   und   was   der   Hundehalter   daraus   ableiten   kann. In   den   einzelnen   Entwicklungsphasen   erfährt   der   Welpe   Prägungen,   die   sein   gesamtes   späteres   Leben   bestimmen.   Worauf Sie   in   diesen   Phasen   achten   sollten,   wird   Ihnen   genau   erklärt.   Häufig   ist   zu   hören,   einen   Husky   den   könne   man   nicht erziehen   und   schon   gar   nicht   frei   laufen   lassen.   Nimmt   man   das   so   hin   und   handelt   danach,   so   verdonnert   man   in   von Anfang   an   zu   lebenslangen   Leinenzwang.   Kommt   er   dann   irgendwann   frei   ist   er   natürlich   auf   und   davon.   Sicherlich   gibt   es auch   Huskys,   die   sich   nicht   so   sehr   beeinflussen   lassen   und   einen   so   starken   Unabhängigkeitsdrang   haben,   dass   ein   Freilauf nicht   möglich   ist.   Aber   es   gibt   durchaus   auch   solche,   die   gut   gehorchen,   frei   laufen   dürfen   und   auf   Kommando   auch   wieder zurückkommen.   Fragt   man   dann   nach,   liegt   der   Erfolg   daran,   dass   die   Besitzer   es   von   klein   auf   sehr   genau   mit   der Hundeerziehung genommen haben. Somit ist es einen ernsthaften Versuch allemal wert! Wegen   seines   selbstständigen   Charakters   ist   der   Husky   nicht   so   leicht   zu   erziehen   wie   manche   Gebrauchshunderasse. Deshalb   muss   man   der   Erziehung   einen   ganz   besonderen   Stellenwert   einräumen   und   sie   von   Anfang   an   ernsthaft   und systematisch   betreiben.   Was   Hänschen   nicht   lernt,   lernt   Hans   nimmer   mehr.   Das   Wichtigste   ist   absolute   Gerade,   für   den Siberian   Husky   gilt   ganz   besonders!   Konsequenz,   Geduld   und   Beständigkeit.   Die   Verhaltensregeln   die   für   den   erwachsenen Husky gelten sollen, müssen auch für den Welpen verbindlich sein. Zurück zur Startseite
ErsteEinblicke in die Erziehung eines Siberian Huskys Erziehen Sie schon ihren Huskywelpen So erziehen Sie den Siberian Husky im Alltag Korrektes Rückruftraining beim Siberian Husky Sie haben Probleme mit ihrem Husky Den Husky negativ bestärken Calming Signals beim Siberian Husky Spiele mit ihrem Siberian Husky
Huskyzucht Nordic Fire
 Niederwehr 2    /   3861 Eggern     huskyzucht@a1.net     +43 (0) 664/116 41 62  UID: ATU73212338
© Huskykennel Nordic Fire / Alle Rechte vorbehalten