© Nordic Fire | Niederwehr 2 | 3861 Eggern | Tel: +43(0) 664 / 116 41 62 | ATU 73212338 | huskyzucht@a1.net |
Siberian Huskykennel of Nordic Fire
Träume nicht dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!  Mit einem Siberian Husky of Nordic Fire!

Informationen Sport / Clickern / Fragen

Fragen zum Clickertraining

Egal wie ich es anstelle, mein Hund begreift die Zusammenhänge nicht: Der Fehler liegt zu 99% bei ihnen! Oft liegt der Fehler darin dass man das Leckerli nicht schnell genug nach dem Click erfolgen lässt. Oder Sie greifen zu früh nach dem Leckerli und der Hund verknüpft fälschlicherweise die Bewegung und nicht das Clickgeräusch. Lassen Sie in so einem Fall jemanden bei ihren Übungen zusehen, der mit dem Clicker bereits Erfahrung hat und überprüfen kann wo der Fehler liegt. Mein Hund hat begriffen dass er nach dem Click ein Leckerli bekommt, trotzdem bleibt er eher passiv: Viele Hunde die eine herkömmliche Ausbildung haben, neigen zu diesem Verhalten. Denn sie haben bisher gelernt im Zweifelsfall lieber nichts zu tun, als etwas Falsches. In diesem Fall versuchen Sie eine Aktion aus ihm "herauszukitzeln". Die kleinste Aktion belohnen Sie sofort, sagen aber kein Kommando denn dies würde den wichtigen Lernprozess empfindlich stören wenn nicht gar zerstören. Mit der Zeit wird ihr Hund lernen aktiv zu werden. Mein Hund mag keine Leckerli, was soll ich nun tun? Nehmen Sie keine herkömmlichen Leckerlis, sondern etwas wirklich "Leckeres" Gekochtes Hühnerfleisch bringt noch jeden Hund zum schmelzen! Weiß mein Hund überhaupt was er tun soll? Anfänglich weiß er dies sicherlich nicht. Er probiert verschieden Aktionen aus und Sie unterstützen ihn mit dem Clicker, so lernt er mit der Zeit was er tun soll. Wird ein Verhalten zuverlässig, wenn der Hund mehrere Möglichkeiten hat? Die Wahl hat der Hund immer, nicht nur beim Clickern! Nur die Wahl sieht etwas anders aus. Bei herkömmlichen Ausbildungsmethoden heißt es: Entweder du tust oder es wird unangenehm. Beim Clickern und moderner Hundeausbildung heißt es dagegen: Entweder du tust und es lohnt sich für dich oder Du tust es nicht und es lohnt sich auch nicht für dich. Versuchen Sie sich nun ein Mal in den Hund hineinzuversetzen, bei welcher Ausbildungsart würden Sie sich mit mehr Freude für das geforderte Verhalten entscheiden? Mein Hund soll für mich arbeiten und nicht für Leckerlis! Diese Aussage höre ich immer wieder, speziell von alten Hundlern, egal ob in der Sporthund- oder Schlittenhundeszene. Solche Leute sollten sich mal vor Augen führen dass auch Sie nicht für ihren Arbeitgeber arbeiten, sondern für das Geld dass sie dafür erhalten! Hund sind genauso solche Egoisten wie wir, auch wenn es oft den "Anschein" hat sie täten etwas für uns. In Wirklichkeit haben sie nur gelernt dass es sich lohnt wenn wir gut drauf sind! Kann ich auch bei mehreren Hunden clickern? Natürlich können Sie auch dann clickern. Allerdings sollte Sie nur mit einem Hund üben und in diesem Zeitraum die anderen aus dem unmittelbaren Umfeld entfernen! Denn jeder Hund muss zweifelsfrei wissen, wer mit dem Click gemeint ist! Zurück zu Nordic Fire Sport mit dem Husky / Clicker
FCG
ABCF Rassehundeclub
Clickern mit dem Siberian Husky
Siberian Husky of Nordic Fire